Sportfest 2016

Hier geht es zur Bildergalerie des Sportfestes vom 25.05.2016 der Jahrgänge sieben und neun.

Soziales Projekt des Jahrgangs 10

Wir, die Klasse 10c, werden im Zeitraum vom 11.07. bis 14.07.2016 ein Projekt in den Unterkünften für geflüchtete Menschen in Sachsendorf und Schmellwitz durchführen. Diesbezüglich haben wir innerhalb unserer Klasse bereits Arbeitsaufträge verteilt. Eine zentrale Aufgabe ist es, Sachspenden zu sammeln.

 

Es werden vor allem Sommerbekleidung für Babys und Kleinkinder, Bekleidung für Männer (insbesondere kleine Größen bis 48), Spielzeug und Haushaltswaren (Geschirr, Küchengeräte etc.) benötigt. Ferner würden wir uns auch über die Spende von Kleinmöbeln, Gardinen, Haushaltswäsche, Schreibwaren, Fahrrädern und Rundfunkgeräten freuen.

 

Wir hoffen, auf diesem Weg möglichst viele Menschen anzusprechen, damit viele Spenden zusammengetragen werden können. Wir bitten Sie, die Spenden bis zum 06.07.2016 im Schulclub unserer Schule (im Keller des A-Gebäudes) oder am 11.07.2016 von 07.00 bis 09.30 Uhr im Eingangsbereich der Schule abzugeben.

 

Vielen Dank im Voraus, die Klasse 10c.

 

Fußballer beim Regionalfinale in Zeesen/Königswusterhausen

Unsere Schule schaffte, wie in vielen Jahren zuvor, die Qualifikation zum Regionalfinale.

 

Unterm Strich sind wir die fünftbeste Schulfußballmannschaft der Kreise Elbe-Elster, Oberspreewald- Lausitz, Dahme-Spree und der Stadt Cottbus. Dies ist schon ein schöner Erfolg. Das wir diesmal jedoch das Landesfinale verpassten, lag an mehreren Faktoren, wie z.B. der leider sehr geringen Teilnehmerzahl, den Platzverhältnissen vor Ort sowie der mitunter schwachen Chancenverwertung.

 

Besonderer Dank gilt unserem Schiedsrichter Paul Blumberg und dem Mannschaftsleiter Yannik Lange. Es spielten zudem: Marcel Basto, Constantin Fischer, Dennis Hauska, Felix Kroll, Julian Kruppa, Justin Lauck, Lucas Mahnhardt,  Jannick Nowak, Fabian Schütze und Phillipp Schwenke.

 

A. Besch

 

Praktikumssammlung

Ein nützliches Angebot von SchülerInnen für SchülerInnen bietet die Internetseite "Praktikumssammlung" von Sabrina Buchholz (9a) und Nico Irrgang (9a). Sie soll Praktikumssuchenden helfen, eine geeignete Stelle in der Umgebung zu finden, in dem man von den Erfahrungen der früheren Jahrgänge erfährt und profitiert.

 

Alle ehemaligen PraktikantInnen möchten wir bitten, diese Plattform zu unterstützen und eigene Erfahrungen weiterzugeben.

 

Citylauf Cottbus 2016

"Für Toleranz und gegen Gewalt" liefen am 30. April 66 SchülerInnen unserer Schule beim diesjährigen Intersport Citylauf.

 

Bereits zum 25.Mal fand dieser Lauf in und um den Puschkipark statt. Bei frühlingshaften Temperaturen galt es eine Strecke von 1,3 Kilometern zu bewältigen. Gut gelaunt und mit viel sportlichem Ehrgeiz versuchten alle LäuferInnen die bestmöglichsten Leistungen zu erbringen.

 

Auf der 1,3km-Strecke erzielten Jean Luis Münke (03:46 min und Platz 4 in der AK 16/19), Niclas Cermak (03:59 und Platz 7 in der AK 16/19) und Cetin Bode (04:23min und Platz 8 in der AK 14/15) die besten Leistungen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Alle weiteren Ergebnisse finden Sie auf der Internetseite des LC Cottbus.

 

3. Platz beim Stadtfinale

Unsere Mädchen der Klassenstufen sieben bis zehn haben am 28.04.2016 beim Stadtfinale im Fußball den dritten Platz für unsere Schule erzielt. Das Team um Mannschaftkapitänin Lisa-Marie Scheffler (9c) erzielte in sechs Spielen fünf Tore, spielte zweimal unentschieden und gewann ein Spiel. Beste Torschützin mit drei Treffern war Sophie Hartig (10d).

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Branitzer Eierlauf

Bei tollen Verhältnissen absolvierten acht LäuferInnen unserer Schule am 26.03.2016 den 2. Lauf der Laufserie unserer Schule im Branitzer Park.

 

Für die gelaufenen 4,2km oder 8,4km wurden sie neben den Wertungspunkten und dem frühlingshaftem Wetter zudem mit einer Urkunde, einem Osterei und einem Quarkkeulchen belohnt.

 

Die nächste Möglichkeit zum Punktesammeln bekommt ihr am Wochenende vom 15.04. bis 17.04. beim Spreewaldmarathon. Dort könnt ihr zwischen diversen Veranstaltungen und Strecken wählen. Um alle Läufe in die Wertung einfließen zu lassen, sollten die Urkunden im Nachhinein bei den SportlehrerInnen abgegeben werden.

 

Start der Laufserie "Läuft!"

Mit dem 51. Branitzer Parklauf startete am 19.03.2016 die Laufserie unserer Schule überaus erfolgreich. Von den neun StarterInnen unserer Schule belegten sieben einen Platz unter den Top 3 in ihrer Altersklasse.

 

Besonders hervorzuheben sind hier die Leistungen von Tobias Rehnus mit einer Laufzeit von 40:24min auf 10km und dem 2. Platz in der AK M16/17 sowie Benedikt Kraft mit einer Laufzeit von 42:21min auf 10 km und dem 1. Platz in der AK M18/19.

 

Frühjahresempfang 2016

Am Dienstag, den 15.03.2016 fand der alljährliche Frühjahresempfang der Fontane-Schule Cottbus statt, der traditionell denen gewidmet ist, die sich um unsere Schule verdient gemacht haben.

 

Vielen Dank an all diejenigen, die diese Veranstaltung so fleißig vorbereitet, gestaltet und ausgeschmückt haben!

 

Hier geht es zur Bildergalerie.

 

LÄUFT - Die Laufserie der Fontane-Schule Cottbus

Für unsere Laufserie teilnahmeberechtigt sind alle SchülerInnen unserer Schule, wobei jeder gelaufene Kilometer aller fünf Läufe der Serie in die Wertung eingeht. Die Teilnahme an den Laufveranstaltungen wird zusätzlich mit einer 1 im Fach Sport honoriert.

 

Nächster Termin:

 

                                    22.05.16           Branitzer Pyramidenlauf

 

Bei Fragen zu den Anmeldemodalitäten, Terminen und sonstigen Inhalten informieren alle Kollegen des Fachbereichs Sport.

 

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und auf schöne Veranstaltungen.

 

Ist Handeln ohne Geld in der heutigen Zeit noch möglich?

Diese Frage versuchten wir, die SchülerInnen der Klasse 10c, im Rahmen eines Projektes zum Thema „Handeln“ im Fach WAT zu beantworten. Im Internet informierten wir uns über ein Experiment, welches darauf abzielt, einen Gegenstand bei fremden Menschen, Freunden und Firmen gegen einen anderen, höherwertigeren Gegenstand zu tauschen. Das alles soll ohne Geld und auf freiwilliger Basis geschehen. Wieso sollte das in Cottbus nicht auch funktionieren? Gemeinsam entschieden wir uns, diesen Versuch einmal in verschiedenen Gruppen zu starten. Die Spielregeln wurden von uns im Vorfeld gemeinsam aufgestellt und schriftlich festgehalten.

 

Als Anfangsgegenstand erhielt jede Gruppe einen Kugelschreiber. Innerhalb von drei Stunden versuchten dann die SchülerInnen in Cottbus ihre Gegenstände so oft wie möglich zu tauschen. Dies gelang den Gruppen mehr oder weniger erfolgreich.

 

Die Auswertung erfolgte fächerübergreifend im Deutschunterricht. Passend zum aktuellen Unterrichtsthema „Kurzgeschichten“ fassten die SchülerInnen ihre Erlebnisse in einer Kurzgeschichte. Ein Beispiel möchten wir nachfolgend auführen:

 

 

„Guten Tag, Wir kommen von der Theodor-Fontane-Gesamtschule Cottbus und sollen im Rahmen eines Schulprojektes zum Thema Handeln versuchen, einen Gegenstand so oft wie möglich gegen andere Gegenstände zu tauschen, ohne dabei Geld zu verwenden, hätten sie etwas, was sie mit uns tauschen würden?“

Wie oft sie diesen auswendig gelernten Satz heute schon gesagt hatten... Seit Stunden liefen sie durch die Stadt und fragten entgegenkommende Passanten oder die Mitarbeiter verschiedenster Firmen, ob sie bereit wären, etwas mit ihnen zu tauschen. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, teilte sich die Gruppe auf. Sie wollten sich eine halbe Stunde später vor dem Hauptbahnhof wiedertreffen.

Als ein Teil der Gruppe eine halbe Stunde später wie verabredet vor dem Bahnhof wartete, war von der anderen Gruppenhälfte nichts zu sehen. Sie warteten schon eine ganze Weile ungeduldig auf die anderen, als plötzlich das Telefon klingelte. „Wo seid ihr?“, fragten sie, nachdem sich eines der anderen Gruppenmitglieder gemeldet hatte. Doch bevor sie eine Antwort erhalten hatten, brach die Verbindung ab. Wo waren sie? Was war los? Ging es ihnen gut?

 

 

Bedanken möchten wir uns bei unserer WAT-Lehrerin Frau Kuhla, für die Organisation des Projekts, bei der Firma Trittfest Naturboden, für die gesponserten Kugelschreiber sowie bei allen CottbuserInnen, die mit uns getauscht haben.

 

Russischolympiade 2016

Alle zwei Jahre findet in der Fontane-Schule traditionsgemäß die Russischolympiade statt. An der am 10. Februar 2016 stattfindenden Schulolympiade nahmen 32 SchülerInnen aller Klassenstufen teil.

 

Im ersten Teil des Wettbewerbs beantworteten die SchülerInnen zu einem teilweise recht schwierigen Text Fragen und stellten daran anschließend in einem Aufsatz ihre schriftlichen Fähigkeiten im Gebrauch der russischen Sprache unter Beweis. Danach fertigten die TeilnehmerInnen einen Vortrag und ein Plakat zu einem vorgeschriebenen Thema an, welche anschließend präsentiert wurden. Zwischendurch konnten sich die SchülerInnen an russischem Gebäck, Süßigkeiten und Getränken stärken.

 

Eine Jury die Arbeiten aus und beurteilte das sprachliche Niveau der Schüler.

 

Die Sieger der Schulolympiade sind:

 

Anfänger:                   Jason Hitzer (Sek I ), Susanne Hönke (Sek II)

Niveaustufe A1:         Christine Neumann (Sek I), Chris Michalak (Sek II)

Niveaustufe A2:         Anna-Lena Wahlstätt

Niveaustufe B1:         Steven Noack

Niveaustufe B2:         Anne Hannusch

Niveaustufe C1:         Christina Chatzideli

Niveaustufe C2:         Lev Biler

 

Alle teilnehmenden SchülerInnen erhielten eine Urkunde, die vom stellv. Schulleiter Herrn Mandel überreicht wurde, und kleine Preise, Souvenirs und Schreibmaterial aus Russland. Für die am 11. und 12. März in Potsdam stattfindende zentrale Russischolympiade des Landes Brandenburg haben sich Anna-Lena Wahlstätt, Steven Noack, Christina Chatzideli und Lev Biler qualifiziert.

 

Wir drücken unseren Delegierten die Daumen und wünschen ihnen viel Erfolg!

 

P. Kossick

Fachkonferenzleiterin Russisch

 

Fahrt zum Bundesrat und Bundestag

Am 8.Februar, gleich nach den Winterferien, fuhren die Klasse 10E und 10F nach Berlin.

 

Innerhalb der Unterrichtssequenz „Demokratie“ im Fach Politische Bildung standen der Besuch des Bundesrates und des Bundestages auf dem Programm. Wie bereits im Vorjahr, unterstützte die Bundeswehr dieses Schulprojekt. So wurden wir durch zwei moderne Reisebusse von der Schule abgeholt und fuhren in die Hauptstadt. Unsere erste Station führte uns in den Bundesrat. Hier erfuhren die Schülerinnen und Schüler etwas zur Geschichte des Hauses, zu der Struktur und Arbeitsweise der Ländervertretungen. Neben dem Besuch des Plenarsaales, war das Rollenspiel „Fahrerlaubnis mit 16“ ein Höhepunkt, wo die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhielten, die Arbeit der Landesvertretungen nachzuspielen.

 

Bei Regen und Wind ging es nach dieser Veranstaltung zum Brandenburger Tor und einer viel zu kurzen Pause „Unter den Linden“.

 

Nachdem wir den Sicherheitsbereich des Bundestages passiert hatten, sahen wir die Plätze, wo unsere Bundeskanzlerin Frau Merkel und die vielen anderen Abgeordneten bzw. Parteien sitzen. In einem sehr gelungenen und jugendgemäßen Vortrag wurden viele Dinge praktisch verdeutlicht, die im Unterricht besprochen wurden. Zum Schluss konnten die beiden Klassen die Glaskuppel des Bundestages besteigen und einen Rundumblick auf unsere Hauptstadt Berlin wagen.

 

Als die beiden Busse dann die Heimreise am späten Nachmittag antraten, wurde die schwere Verkehrssituation in Berlin deutlich. Irgendwann waren allerdings alle Staus gemeistert und wir trafen wieder an unserer Schule in Cottbus ein.

 

Bedanken möchten wir uns beim Hauptmann Herr Jürgens von der Bundeswehr und bei Frau Heinrich, die uns auf diesem Projekt begleiteten.

 

Skilager 2016

26 Schüler, 4 Lehrer und 3 Betreuer unserer Oberstufe starteten, am 16.01.2016, mit einer Stunde Verspätung, in Richtung Ahrntal, Südtirol.

Dort angekommen, bezogen wir unsere Zimmer im gemütlichen 3-Sterne-Hotel „Sonnleiten“.

Die ersten drei Skitage verbrachten wir auf dem „Klausberg“. Gleich zu Beginn des Skilagers waren wir in drei Gruppen, den Fahrkünsten entsprechend, eingeteilt worden und lernten nun das Skigebiet bzw. das Gefühl für Ski und Snowboard kennen.

Das Wetter war zwar nicht optimal, eisiger Wind und bibbernde Kälte verlangten uns einiges ab, aber trotzdem hatten wir unseren Spaß auf den Pisten. Nach einer gemeinsamen Mittagspause durften wir immer allein die Pisten unsicher machen.:)

Am Abend folgten unzählige Kartenduelle in lustigen Runden und auch die deutschen Handballer wurden, mehr oder weniger lautstark, vor dem Fernseher angefeuert.

Die letzen zwei Tage verbrachten wir in einem neuen Skigebiet, dem „Speikboden“. Ski- und Snowboardfahrer genossen das neue Gebiet und die tolle Aussicht, vom Aussichtsturm in 2400 Meter Höhe, bei nun schönstem Wetter hatten wir viel Spaß und Freude beim Fahren.

Dann kam leider schon der letzte Abend, an dem wir eine erstklassige Kursfahrt ausklingen ließen.

Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden für diese Tage, die noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Pascal Kasimir, Coline Hellwig, Anna Feinbube, Madlen Fünfgeld

Klasse 12

Mathematikolympiade 2016

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner der diesjährigen Mathematikolympiade!

 

Klasse 7

  1. Müller, Sören (7a)
  2. Mucha, Mary Lou (7e)
  3. Sünder, Yannik (7a)

Klasse 8

  1. Gabriel, Erik (8e)
  2. Janzen, John (8b)
  3. Grosiki, Daniel (8a) sowie Schulz, Kevin (8f)

Klasse 9

  1. Saremba, Sarah (9f)
  2. Auras, Max (9c)
  3. Schröter, Annemarie (9f)

Klasse 10

  1. Gutheil, Elina (10a)
  2. Schultze, Tim (10e)
  3. Schippan, Lucy (10f)

Klasse 11

  1. Spiller, Philipp                
  2. Rocksch, Adrian                 
  3. Kraft, Benedikt Steven                            

Klasse 13

  1. Diener, Til                          
  2. Dubrau, Lisa                       
  3. Hipper, Ronny                 

Tag der offenen Tür 2016

Unserer Einladung zum Tag der offenen Tür am 23.01.2016 folgten auch in diesem Jahr wieder viele InteressentInnen aus Cottbus und dem Umland.

 

Mit viel Freude und Tatendrang präsentierten sowohl SchülerInnen als auch Lehrkräfte ihre Schule und Fachbereiche.  Die Besucher erhielten wertvolle Informationen zum Lernen an der Theodor-Fontane-Schule Cottbus aus erster Hand und darüber hinaus auch Einblicke in eine Vielzahl von Schülerarbeiten, Lehrwerken, Experimenten sowie sportlichen und kreativen Einlagen.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten!

 

Hier geht es zur Bildergalerie.

Respektables Ergebnis für die Jüngsten

Bei der diesjährigen Hallenmeisterschaft im Fußball der Wettkampfklasse III am 14.12.2015 erzielten die Jungen um Karl Werner (8e) einen respektablen vierten Platz. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei knappe Niederlagen sowie einem Torverhältnis von 8:6 verkaufte sich die sehr junge Mannschaft teuer gegen die meist älteren Schüler der anderen Schulen. Der Grundstein für kommende, erfolgreiche Jahre scheint also gelegt.

 

Wir möchten uns bei Paul Scheinpflug (7c), Maximilian Buchholz (7f), Markus Kuttla (7f), Maurice Hagen (8d), Alexander Krawtschuk (8d), Karl Werner (8e), Kevin Schulz (8f) und Julian Pohl (8f) für ihren Einsatz bedanken.

 

Deutschrap in der Theodor-Fontane-Schule

Der FritzRapzember hat am 01.12.2015 Halt in unserer Schule gemacht. Zwei Deutschkurse des Jahrgangs elf kamen dabei in den Genuss einer Deutschrap-Stunde mit der Fritzmoderatorin Visa Vie, dem Rapper Ahzumjot und dem Poetry Slammer Julian Heun.

 

Die Stunde begann mit einem äußerst interessanten Abriss zur Geschichte des Raps in Deutschland. Anschließend widmeten sich die Gäste gemeinsam mit den SchülerInnen der Analyse und Interpretation des Songs "Nxx verloren" des Künstlers Ahzumjot. Zum Abschluss wurden Tickets für Konzerte verlost und viele Erinnerungsfotos geschossen.

 

Vielen Dank an das Team von RadioFritz für den Besuch in unserer Schule!

 

Hier geht es zu weiteren Fotos der Veranstaltung: http://www.fritz.de/programm/aktuelle-themen/aktionen-und-events/d/2015/fritzrapzember/bildergalerien/rapzember-tag-fuenf.html

 

Landestreffen der Schulen ohne Rassismus

Am 16.11.2015 trafen sich 34 Schulen aus Brandenburg, die den Titel "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" tragen, im Landtag in Potsdam. Eröffnet wurde das Landestreffen von der Landtagspräsidentin Britta Stark. Thema der Veranstaltung war „Flucht und Ankommen im Land Brandenburg“.

 

Cynthia Hoffmann (9e), Fabian David (9d) und Marc Milde (9d) repräsentierten unsere Schule im Landtag Brandenburg. In unterschiedlichen Workshops tauschten sie sich mit SchülerInnen anderer Schulen aus und behandelten gemeinsam Themen zur Flüchtlingssituation, wie z. B.: „Wann ist man Flüchtling und wann ist man Migrant?“, „Warum flüchten Menschen?“ oder „Wie kann man helfen?“. Darüber hinaus kamen sie auch mit Flüchtlingen ins Gespräch.

 

SchülerInnen diskutieren zur Flüchtlingsdebatte

Im Rahmen der bundesweiten Interkulturellen Woche 2015 vom 28.09. bis 02.10. nahmen ca. 40 SchülerInnen der 10. Klassen unserer Schule an einem Planspiel im Familienhaus Cottbus teil.

 

Als Kooperationsprojekt der Jugendhilfe Cottbus e.V., der Stiftung SPI sowie der Stadt Cottbus ging es im Projekt darum, in die Rolle von PolitikerInnen verschiedener Parteien zu schlüpfen und aus dieser Perspektive heraus das Thema „Flüchtlingsintegration“ zu diskutieren.

 

Weiterführende Informationen und das Fazit zur Interkulturellen Woche finden Sie auf der Seite des Jugendhilfe Cottbus e.V.: http://jhcb.de/index.php?sid=6&artikel=668

Greatings from UK

Dear Fontane,

 

we have a great time at the coast today. This is at Beachy Head, it was really stormy, but we had a long walk in wonderful sunshine. Later we visited Brighton, had fish and chips at the pier and saw the Royal Pavilion. Tomorrow we are going to have lessons again.

 

Yours students of year 9

 

Stadtfinale im Streetsoccer

Am 09.07.2015 fand auf dem Oberkirchplatz das Stadtfinale im Streetsoccer statt. Unsere Mannschaften belegten einen dritten Platz in der Klassenstufe 7 (punktgleich mit den beiden Erstplatzierten) und einen zweiten Platz in der Klassenstufe 8 (ebenfalls punktgleich mit der erstplatzierten Mannschaft).

 

Vielen Dank an unsere zwölf aktiven Schülerinnen und Schüler, die in ihrer Freizeit unsere Schule vertreten haben.

 

Auszeichnungsfahrt nach Berlin

Im Rahmen des Projekts „Läuft bei dir – Schätzen wir“ wurde eine Auszeichnungsfahrt nach Berlin für Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen organisiert. Die Auswahlkriterien waren neben den schulischen Leistungen auch die größte Leistungssteigerung im vergangenen Schuljahr sowie ein gutes Sozialverhalten.

 

Hier eine kurze Schilderung vom Tag:

 

„Gemeinsam mit Frau Lück und Herrn Pfennig trafen sich die 18 Auserwählten am Dienstag, den 30.06.2015 um 8.45 Uhr am Cottbuser Hauptbahnhof. Als wir in Berlin ankamen, besuchten wir den Fernsehturm und genossen die gute Aussicht. Danach gingen wir in Andy´s Diner & Bar essen. Wer sich nach dem Essen auf der Spree erholen und Berlin aus diesem Blickwinkel kennenlernen wollte, konnte das mit einem Wassertaxi erleben. Natürlich lockten uns auch die schönen Geschäfte. So konnten wir bis zur Abreise um 16.45 Uhr gemeinsam shoppen gehen. Es war für uns ein sehr schöner und gelungener Tag. Wir möchten uns recht herzlich für die Organisation bedanken.“

 

Englisch Wettbewerb

Auch in diesem Jahr beteiligte sich unsere Schule mit 69 Schülern aus den Klassenstufen 7-9 am Big Challenge Wettbewerb. Einen hervorragenden 4. Platz im gesamten Land Brandenburg belegte Jack Rebuck aus der Klasse 7f. Beste der Schule im Jahrgang 8 waren Marie Gräfe (8a) und Christopher Winkler (8f). Sie wurden 3. und 5. auf Länderebene.         

                                                              

Congratulations.

 

We are looking forward to the next „Big Challenge“.

 

Theodor-Fontane-Schule stellt die sechsbeste Mannschaft Brandenburgs

Am 25.06.2015 nahmen die Fußballer der Wettkampfklasse II männlich am Landesfinale in Rathenow teil.

 

Nachdem wir sensationell das Regionalfinale in Herzberg gewonnen hatten, schaffte unsere Schule zum zweiten Mal die Qualifikation zum Landesfinale. Dies gelang bisher unseren Fußballerinnen Mitte der 90er Jahre. Sie wurden damals Vize-Landesmeister.

 

So ein hervorragendes Ergebnis war nicht zu erwarten, zumal mehrere wichtige Stammspieler fehlten und sich Dustin Schuhmann gleich nach wenigen Minuten verletzte. Die übrig gebliebenen 12 Spieler gaben, in einem sehr gut organisierten Turnier, ihr bestes. Durch Losglück kamen wir in die 3er Staffel. Gegen die beiden Gymnasien aus Blankenfelde/Mahlow (0:2) und Babelsberg (1:5) hatten wir in der Gruppenphase wenige Chancen. Nur gegen Babelsberg hatte unser Kapitän Felix Kroll die gute Chance, sechs Minuten vor Spielende das 2:2 zu erzielen, nachdem Max Lehmann kurz zuvor den Anschlusstreffer besorgte. Das Spiel um Platz 5 und 6 sah schon etwas ausgeglichener aus, doch das Gymnasium aus Hohen Neuendorf gewann nicht unverdient mit 1:0. Hervorzuheben war insbesondere Justin Lauck im Tor und Fabian Schütze die mehrfach in gefährlichen Situationen retteten, sowie die weiteren Abwehrspieler Yannik Lange, Rick Hoffmann und Patrick Gebauer.

 

Am Ende stand der 6. Platz. Ein riesiger Erfolg für unsere Schule, deshalb gibt es trotz dreier Niederlagen für unsere Spieler ein großes Lob und einen herzlichen Glückwunsch.

 

Tor: Justin Lauck

Abwehr: Fabian Schütze, Patrick Gebauer, Rick Hoffmann, Yannik Lange

Mittelfeld: Jonas Wenzel, Julian Kruppe, Louis Süßmuth, Lucas Mahnhardt, Dustin Schuhmann

Angriff: Felix Kroll, Johannes Wussalk, Max Lehmann

 

Projekt Jugendhilfe/Schule 2020

Interessenbekundung der Schule für Modell A   

Deutsch-polnische Schulpartnerschaft

Am 16.06.2015 nahm eine Delegation unserer Schule die Einladung zu einem Treffen mit Vertretern der 2. Regelschule in Szprotawa an. Gemeinsam konnten erste Ideen und Vorstellungen zu einer deutsch-polnischen Schulpartnerschaft ausgetauscht und vertraglich festgehalten werden.

 

Wir freuen uns auf künftige Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse.

 

Flying Bandits in Berlin

Unsere Frisbee-AG "Flying Bandits" hat am 27.05.2015 zum ersten Mal an der Schulmeisterschaft Berlin-Brandenburg im Ultimate Frisbee in Berlin Wilmersdorf teilgenommen.

 

Neben zahlreichen Eindrücken auf und neben dem Platz sprang für Anna-Maria Lange, Christin Radigk, Lena Engelmann, Mareen Keiler, Vivien Gruhn (alle 8a) sowie Tobias Nowottnick (10f) am Ende ein guter 13. Platz in einem starken Teilnehmerfeld heraus.

 

Um unser Team zu erweitern und damit auch künftig an Turnieren teilnehmen zu können, würden wir uns freuen, euch unsere Sportart einmal vorzustellen. Wir treffen uns immer mittwochs in der 7. Stunde in der Sporthalle.